Der Kunde als Individuum – das ist der Anspruch

Postconversion verdoppelt: PIA Campaign Automation unterstützt Kunden im Bereich E-Commerce bei der Ausschöpfung des Potenzials „stehengebliebener“ Warenkörbe. Der Kunde ist ein führender deutscher Bekleidungshersteller, Handelskettenbetreiber sowie Betreiber eines Online-Shops.

Herausforderung

Ziel war es, das Potenzial „stehengebliebener“ Warenkörbe im Online-Shop zu nutzen und die entsprechenden Nutzer zu individuellen Ansprachezeitpunkten personalisiert anzusprechen.

„Mit der PIA Campaign Automation haben wir standardisierte Kampagnenprozesse etabliert und können dabei nun das gesamte Kundenverhalten berücksichtigen. Jeder Kunde wird als Individuum betrachtet – genau das war unser Anspruch.“

— Head of E-Commerce des PIA-Kunden —

Lösung

Im Rahmen einer Gesamtkampagnenstrategie implementierte unser Kunde die PIA-Lösung Campaign Automation in seine vorhandene IT-Infrastruktur. So wurde eine zentrale Multi-Channel Kundendatenbank als zentraler Hub zwischen Shop-Daten, E-Mailing-Daten und Webtracking installiert. Auf diese Weise kann zum Beispiel berücksichtigt werden, ob der Kunde ein Produkt online im Warenkorb liegen hat, aber bereits offline im Store gekauft hat. Durch die Verknüpfung mit PIA Personalization können nun im Rahmen des Cross Sellings auch Realtime Recommendations und Bewertungskampagnen durchgeführt sowie Next-Best-Offer-Angebote in Online-Kanälen und per E-Mail versendet werden.

Ergebnis

Neben einer erhöhten Zufriedenheit der Endverbraucher aufgrund relevanter, ereignisbezogener E-Mail-Kampagnen, konnte unser Kunde mithilfe der PIA-Lösungen seine Postconversions von Warenkörben verdoppeln (32%). Darüber hinaus werden konstant signifikant hohe Click- (60%) und Öffnungsraten (70%) erzielt.

Bereit herauszuragen?